f t g m
Copyright 2017 - Custom text here

Singdi

Infrastrukturelle Entwicklung in Bergdörfern

Ländliche Entwicklung ist eines der wichtigsten Themen in Nepal. Immer mehr Bewohner aus den Bergdörfern wandern in die unkontrolliert wachsenden Städte ab. Dort landen diese arbeitssuchenden Menschen meist in den Slumvierteln, weil sie kein Geld und kaum Bildung haben. Dieser Entwicklung wirkt der FNH mit seinem Projekt im Bergdorf Singdi, im Lamjung Distrikt, und Umgebung entgegen.

Bergdorf Singdi

Dank einer kleinen Erbschaft und eines Zuschusses des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) in Höhe von 75% der Gesamtkosten, hat der FNH in Zusammenarbeit mit den Dorfbewohnern bereits einiges erreicht. Von den Fördermitteln wurde eine Gesundheitsstation fertiggestellt und ein durch Wasserkraft angetriebenes Turbinenkraftwerk mit 45 KW Leistung zur lokalen Stromversorgung von 256 Haushalten gebaut. Strom, Kleinst-Industrie, Schule, Jugendclub und medizinische Versorgung gehören zur unentbehrlichen Infrastruktur für die Zukunft der Bergdörfer. All das ist jetzt im neuen Singdi vorhanden.

Erste Biogasanlage und mehr

Turbinenkraftwerk in SingdiIn Zusammenarbeit mit unserem Kooperationsverein der "Nepalhilfe im kleinen Rahmen" entstanden in Singdi eine erste Biogasanlage zur Stromerzeugung, ein PC-Raum in der Schule und in nahezu allen Haushalten Toiletten mit einfachen Duschen, sowie vier öffentliche Toiletten in jedem Dorfabschnitt – Tole.  Ebenso wurde die Wasserversorgung von der Quelle zum Dorf durch eine breitere Leitung verbessert.

Ein weiteres Turbinenkraftwerk – Peltric Set mit 5 KW - für weitere 50 Häuser in Phusi Gaun, einem Nachbardorf von Singdi, wird ebenfalls durch beide Vereine gebaut.

Im Gegensatz zu den Städten in Nepal, in denen in der Trockenzeit täglich bis zu 14 Stunden der Strom ausfällt, steht in Singdi und Umgebung 24 Stunden Strom zur Verfügung. Eine 25-jährige Lehrerin aus Pokhara hat sich bewusst für die Bergschule in Singdi entschieden, ein erster Beweis, dass Landflucht ins Gegenteil gewandelt werden kann.

 

 

Spendenkonto:
VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG
IBAN: DE73 5176 2434 0069 5697 06
SWIFT/BIC: GENODE51BIK