f t g m
Copyright 2020 - Custom text here

Blog

Lebenshilfe: Psychosoziales Training im Kinderdorf

Einige der Kinder, die zu uns ins Kinderdorf kommen, haben in frühester Kinderheit schlimme Erfahrungen machen müssen, die sie natürlich prägen. Häufig zeigt sich dann erst im Teenageralter, wie sie durch ihre Traumata psychologisch auffällig werden. Gerade diese Kinder liegen uns besonders am Herzen und werden psychologisch begleitet.

Das Sommer Ferienprogramm im Kinderdorf beinhaltet deshalb u.a. auch ein viertägiges psychosoziales und Grenzen setzen Training für betroffene Kinder. Durchgeführt wird es von den Experten vom psychologischen Zentrum Nepal House Kaski, die unser Projekt schon lange betreuen. Diese stabilisierenden Maßnahmen helfen den jungen Menschen, das Erlebte zu verarbeiten, Selbstvertrauen zu gewinnen und nach vorne zu schauen.

In den verschiedenen Gruppen, die nach Alter aufgeteilt sind, werden viele experimentelle Übungen, Atemtechniken, Achtsamkeit, Yoga und Meditation gemacht. Darüberhinaus werden Techniken vermittelt, die den Kindern im Allgemeinen und im Lernen Sicherheit verschaffen. Die Bedeutung von Grenzen setzen wird erklärt, da ihre persönlichen Grenzen von Erwachsenen verletzt wurden, bevor sie in das Kinderdorf kamen. Sie sollen in der Lage sein, nein zu sagen, wenn
sie sich unwohl fühlen. Sie sollen wissen, was angemessen ist und was nicht. Zudem wird den Kindern vermittelt, wie sie mit Aggressionen umgehen können.

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Spendenkonto:
VR Bank Lahn-Dill eG
IBAN: DE73 5176 2434 0069 5697 06
SWIFT/BIC: GENODE51BIK