f t g m
Copyright 2020 - Custom text here

Blog

Corona-Virus - Die aktuelle Lage in Nepal

Liebe Nepalfreundinnen und -freunde,

so wie in Deutschland und vielen anderen Ländern weltweit schützt sich auch Nepal vor der Epedemie. Nachfolgend erfahren Sie, welche Bedingungen Nepal für die Einreise stellt und was wir in unserem Kinderdorf und Jugendhostel zum Schutz gegen den Corona-Virus unternehmen.

Ab dem 13. März 2020 ist es für deutsche Staatsbürger*innen nicht mehr möglich das Touristenvisum bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu zu erwerben. Anträge müssen vorab ausschließlich per Post bei der Botschaft eingereicht werden. Dazu muss ein Gesundheitszeugnis, das nicht älter als 7 Tage ist und einen Corona-Negativbefund nachweist, beigefügt werden (siehe nachstehenden Hinweis). Unsere Vorstandsmitglieder Alexander Schmidt und Michaela Jost haben aus diesem Grund ihre bevorstehenden Reisen nach Nepal abgesagt. 

Im Kinderdorf wurden alle Kinder über die Gefahren des Corona-Virus und die Hygienemaßnahmen aufgeklärt. Die Kinder haben sich sowieso schon immer vor dem Essen die Hände gewaschen, da sie mit den Händen essen. Nun waschen sie sich noch häufiger die Hände und die Hausmütter und Leherer*innen setzen Desinfektionsmittel ein. Die Mundschutzmasken nutzen zwar nicht viel, erinnern die Kindern aber daran, sich umsichtig zu verhalten.

Und auch im Jugendhostel verwenden sie Mundschutzmasken und Desinfektionsmittel, um sich zu schützen. Die Regierung forderte alle Schulen auf, so schnell wie möglich mit den anstehenden Abschlussprüfungen zu beginnen. Danach sind Ferien und die Schulen sind für einen Monat geschlossen.

Und hier noch ein "Gesundheitsgruß" von Ukesh aus dem Kinderdorf:

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Spendenkonto:
VR Bank Lahn-Dill eG
IBAN: DE73 5176 2434 0069 5697 06
SWIFT/BIC: GENODE51BIK