f t g m
Copyright 2021 - Custom text here

Blog

Bericht aus dem Youth Hostel

August 2021 - Auch Ratna, der Betreuer im Jugendhostel, informiert uns regelmäßig über die dortigen Entwicklungen. Dieser Beitrag beschäftigt sich vor allem mit den Jugendlichen, die vom Kinderdorf ins Hostel übergesiedelt sind, und den Schulabgängern, die unser Hostel nun verlassen.

Ankunft der neuen 9. Klässler

Bereits am 19. Juli sind neun Jugendliche vom Kinderdorf in das Jugendhostel übergesiedelt. Der Abschied vom Kinderdorf ist sehr emotional. Natürlich bekommen sie von den Hausmüttern, die sie über viele Jahre aufgezogen haben, den Segen für ihr zukünftiges Leben und ein Andenken als Zeichen der Liebe. Der Kinderdorf-Betreuer Krishna Rajbahak hat den Jugendlichen den Übergang erleichtert, indem er sie auf der Fahrt begleitete. Mit kleinen Willkommensveranstaltungen wurden sie begrüßt. An einem Tag haben beispielsweise der FWHC-Vorsitzende Raj Kumar Shresta und seine Frau Sharmila die Neuankömmlinge über die Regeln im Jugendhostel informiert und ihnen nahegelegt, die zwei verbleibenden Schuljahre zum Lernen zu nutzen. Denn wir wünschen ihnen allen, dass sie die Chancen, die wir ihnen geben, für eine selbstbestimmte Zukunft nutzen.   

Abschluss und Ausbildung der 10. Klässler

Alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse haben im August 2021 ihr SEE bestanden, und das trotz der erschwerten Bedingungen wegen des fast durchgängigen online Unterrichts! Was bei uns aufgrund der technischen Infrastruktur schon schwierig ist, dürfte sich in Nepal um ein Vielfaches potenzieren. Deshalb sind wir besonders stolz auf die Disziplin und das Durchhaltevermögen unserer Jugendichen. Im Moment sind sie gerade in ihren Junior Development Projects.

Urmila Nepali, Hisila Garbuja und Binta Ranabhat waren die drei besten der diesjährigen Schulabgänger. Urmila möchte einen Kurs als Labortechnikerin belegen. Hisila und Binita wollen Krankenschwester werden.

Die Ausbildung zur Krankenschwester kann zwischen 600.000 und 2.000.000 NR (entspricht derzeit zwischen 4.275,47 und 14.251,60 Euro) kosten. Das hängt davon ab, welches Nursing College die Jugendlichen bekommen können. Die günstigen Colleges sind natürlich mehr gefragt als die teuren. Die besten Schülerinnen und Schüler haben die besten Chancen angenommen zu werden.

Da unsere Kinder in der 8. Klasse (BLE – Abschluss) in einer Privatschule (Goodwill) unterrichtet wurden, bekommen sie kein staatliches Stipendium. Sie müssen auf jeden Fall ihre Ausbildung selbst finanzieren. Unsere seit 2019 gültige "Career Roadmap" sieht vor, dass wir mit jeweils 700.000 NR über drei Jahre verteilt die drei besten Schülerinnen/Schüler der jeweiligen Schulabgänger aus der 10. Klasse finanziell fördern. Die Beiträge für die Ausbildung zur Krankenschwester werden in Stufen erhoben. Mit unserer Finanzhilfe können Hisila und Binta in diesem Jahr ihre Ausbildung bestreiten. Für die weiteren Ausbildungsstufen können sie mit ihrem bis dahin erworbenen Wissen selbst Geld verdienen.

Urmilas Ausbildungskurse zur Labortechnikerin kosten insgesamt rund 450.000 NR zuzüglich der Lebenshaltungskosten, für die wir bis zur Grenze von 700.000 NR ebenfalls aufkommen.

Alle anderen Schulabgänger und -abgängerinnen bekommen natürlich weiterhin die reguläre finanzielle Unterstützung von 9.500 NR pro Monat über drei Jahre für ihren weiteren Bildungsweg und für die Berufsausbildung insgesamt 60.000 NR.

Nutzung der Werkstätten

In der Ferienzeit fanden ein jeweils dreitägiges Training für elektrische Arbeiten und Holzverarbeitung statt in unseren Werkstätten statt. Unter Anleitung haben unsere Jugendlichen einen Tollen Tisch für den Aufenthaltsraum gezimmert.

Wir sind froh, dass die Trainings noch in unseren Werkstätten angeboten werden können, denn Anfang des Jahres drohte aufgrund der geplanten Straßenverbreiterung bereits der Abriss. Hier muss man sagen "dank Corona" ruht das Projekt im Moment.

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Spendenkonto:
VR Bank Lahn-Dill eG
IBAN: DE73 5176 2434 0069 5697 06
SWIFT/BIC: GENODE51BIK